Training für Outbounds 2019

Vom 18. bis 21. Januar fand die zweite Orientation für unsere Outbounds in Lauterbach statt. Ziel war es, sie auf so viele Situationen im Ausland wie möglich vorzubereiten, sich besser kennenzulernen und Erfahrungen auszutauschen.

Nach der Begrüßung durch die Outboundkoordinatoren Mariele Becker und Christoph Anskinewitsch starteten wir am Freitag ganz entspannt mit einigen Kennenlernspielen und Organisatorischem, bevor die Outbounds dann am Samstag mehrere Präsentationen der Rotexer Jon (Finnland), Charlie (Japan), Lukas (USA) und Svenja (Chile) über ihre Erfahrungen im Austausch hörten, Tipps bekamen, wie und was sie packen sollten und natürlich die rotarischen Regeln (7 D’s) noch einmal wiederholten.
Des Weiteren konnten sich die zukünftigen Austauschschüler mit dem Rhetoriktraining von Christoph Anskinewitsch auf ihre Präsentation für den Rotary Club in Deutschland sowie im Gastland vorbereiten.

Am Abend haben die Outbounds ihre Outboundsprecher Lene Kahabka und Christian Hammen gewählt. Sie sind nun für die Kommunikation zwischen den Outbounds und den Outboundkoordinatoren zuständig und werden die Präsentation für die Distriktkonferenz im Mai organisieren.

Nach dem Morgenspaziergang am Sonntag ging es weiter mit dem Frage-Antwort-Spiel „Was tun, wenn...“, bei dem die Outbounds auch auf kniffligere Situationen im Austausch vorbereitet wurden und nun wissen, wie sie sich verhalten sollten.

Nach dem Mittagessen war die Orientation schon zu Ende, doch wir freuen uns auf das nächste Wochenende mit euch und wünschen euch weiterhin eine schöne Outboundzeit!

Slider
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen