Was macht Rotex im D1820?

Was macht Rotex im Distrikt 1820?

In den letzten Monaten haben wir versucht Rotex hier wieder etwas mehr zu beleben und bemühen uns etwas für die Austauschschüler zu organisieren. Derzeit begleiten wir aber nur die von Rotary angebotenen Orientations und treffen uns regelmäßig um mögliche zukünftige Veranstaltungen zu planen...

Vom 18. bis 21. Januar fand die zweite Orientation für unsere Outbounds in Lauterbach statt. Ziel war es, sie auf so viele Situationen im Ausland wie möglich vorzubereiten, sich besser kennenzulernen und Erfahrungen auszutauschen.

Nach der Begrüßung durch die Outboundkoordinatoren Mariele Becker und Christoph Anskinewitsch starteten wir am Freitag ganz entspannt mit einigen Kennenlernspielen und Organisatorischem, bevor die Outbounds dann am Samstag mehrere Präsentationen der Rotexer Jon (Finnland), Charlie (Japan), Lukas (USA) und Svenja (Chile) über ihre Erfahrungen im Austausch hörten, Tipps bekamen, wie und was sie packen sollten und natürlich die rotarischen Regeln (7 D’s) noch einmal wiederholten.
Des Weiteren konnten sich die zukünftigen Austauschschüler mit dem Rhetoriktraining von Christoph Anskinewitsch auf ihre Präsentation für den Rotary Club in Deutschland sowie im Gastland vorbereiten.

Am Abend haben die Outbounds ihre Outboundsprecher Lene Kahabka und Christian Hammen gewählt. Sie sind nun für die Kommunikation zwischen den Outbounds und den Outboundkoordinatoren zuständig und werden die Präsentation für die Distriktkonferenz im Mai organisieren.

Nach dem Morgenspaziergang am Sonntag ging es weiter mit dem Frage-Antwort-Spiel „Was tun, wenn...“, bei dem die Outbounds auch auf kniffligere Situationen im Austausch vorbereitet wurden und nun wissen, wie sie sich verhalten sollten.

Nach dem Mittagessen war die Orientation schon zu Ende, doch wir freuen uns auf das nächste Wochenende mit euch und wünschen euch weiterhin eine schöne Outboundzeit!

Slider

Wie in jedem Jahr fand gleichzeitig zum Kulturwochenende in Frankfurt auch unsere Rotex-Jahreshauptversammlung statt. In großer Runde konnten wir vor der Kulisse der Frankfurter Skyline das vergangene Jahr rekapitulieren und über geplante Projekte sprechen. Einige neue Inhalte werden schon bald online erscheinen!
Gleichzeitig wurde auch der neue Vorstand gewählt: Felix Dziedo ist unser neuer Präsident, Laura Zeuner wurde zur Sekretärin gewählt, Cara Dreier bleibt Kassenwart und Vertreterin für Rotex Deutschland. Zudem wurden mit Nick Bald als Fotobeauftragten und Gideon Mohr als Webmaster zwei neue Stellen geschaffen.
Traditionsgemäß wurde die Versammlung mit einem gemeinsamen Besuch des Weihnachtsmarktes beendet. Auf ein erfolgreiches Jahr bis zum nächsten Mal in Frankfurt!

Slider

Für viele Familien von Outbounds gab es nach diesem Wochenende wohl die eine oder andere Überraschung, denn so mancher änderte seine Wunschländer bis am Samstag Abend nocheinmal komplett.
Zunächst konnten die Outbounds die Inbounds aus verschiedenen Ländern über ihre Länder und Regionen ausfragen und von den Rotexern viele Erfahrungen erzählt bekommen. Für Einige eröffneten sich dabei ganz neue Möglichkeiten, über die sie bisher noch gar nicht nachgedacht hatten.
Am nächsten Tag begannen sich die anfangs getrennten Gruppen der In- und Outbounds langsam ein wenig zu vermischen, erste internationale Kontakte wurden geknüpft und so manche Freundschaft geschlossen. Nachdem alle Austauschschüler ihr Land präsentiert hatten, folgten am Abend folkloristische Darbietungen, mit denen die Inbounds alle davon überzeugen wollten, dass ihr Heimatland die beste Wahl für einen Austausch wäre. Die Outbounds erlebten daraufhin das Dilemma, sich auf drei Wunschländer festzulegen. Wieder einmal wurde klar, dass jedes Land eine Reise wert ist. Nach einer unruhigen Nacht hatte das Warten am Sonntag endlich ein Ende, in Einzelgesprächen wurden die Länder festgelegt, in die die Bewerbungen geschickt werden. Nun wissen sie Outbounds, worauf sie sich vorbereiten können und welche Sprache sie in Duolingo trainieren sollten.
Die Inbounds lernten dieses Wochenende einen weiteren Teil der deutschen Kultur kennen, am Samstag besuchten wir alle zusammen den Frankfurter Weihnachtsmarkt und sahen dabei, was Advent in Deutschland bedeutet.
Allerdings gab es neben vielen schönen Momenten auch einige traurige. Für unsere drei Winter-Inbounds war es die letzte Orientation bevor sie in wenigen Wochen die Heimreise antreten... Am Sonntag wurden sie offiziell vom Distrikt und von den restlichen Inbounds verabschiedet.
Am Ende war es aber eine weitere unvergessliche und gelungene Zeit für alle Austauschschüler, besonders die Outbounds werden sich noch lange an diesen Moment erinnern.
Hier noch einige Impressionen:

Slider

Usamos cookies en nuestro sitio web. Algunas de ellas son esenciales para el funcionamiento del sitio, mientras que otras nos ayudan a mejorar el sitio web y también la experiencia del usuario (cookies de rastreo). Puedes decidir por ti mismo si quieres permitir el uso de las cookies. Ten en cuenta que si las rechazas, puede que no puedas usar todas las funcionalidades del sitio web.